Hybridfahrzeuge – gehört ihnen die Zukunft?

11. Dezember 2011

Energie

HybridfahrzeugDiese Frage lässt sich weder mit einem eindeutigen Ja oder Nein beantworten. Zu viele Faktoren sind für die weitere Entwicklung der Mobilität ausschlaggebend. Einige Automobilhersteller setzen große Hoffnungen auf das Hybridkonzept. Andere Experten meinen jedoch, dass Hybrid nur eine Zwischenlösung sein kann. Wer wird am Ende recht behalten?

Sprit sparen ist angesagt

Etwa eine Milliarde Pkw sind heute weltweit unterwegs. Tendenz stark steigend. Während die Märkte der westlichen Welt weitgehend gesättigt sind, werden die aufstrebenden Länder wie China, Indien und Brasilien die Mobilität ihrer Bevölkerung weiter ausbauen. Eines nicht allzu fernen Tages werden die Menschen dieser Länder genauso selbstverständlich wie Amerikaner oder Europäer über Kraftfahrzeuge verfügen. Das kann man Ihnen nicht verdenken, können jedoch nicht bald andere Lösungen als die konventionellen Antriebe mit Verbrennungsmotoren etabliert werden, so werden sich einige Probleme der heutigen Mobilität erheblich verschärfen. Neben Umweltaspekten spielt die Reserve der weltweiten Ölvorräte eine entscheidende Rolle. Bereits heute wird ein Großteil dieser Ressource für den Kraftstoffverbrauch benötigt. Mit dem Anstieg der Motorisierung der aufstrebenden Nationen wird der Rohstoff noch schneller schwinden. Ein wichtiger Grund umzudenken. Die Hersteller von Kraftfahrzeugen sind somit angehalten, sich über den zukünftigen Verbrauch ihrer Automobile Gedanken zu machen. Die Weiterentwicklung der Verbrennungsmotoren verspricht noch einiges an Einsparpotenzial, es ist aber fraglich, ob das auf Dauer genügen wird. Der Hybridantrieb ist ein wichtiger Schritt, um sich aus der Abhängigkeit vom fossilen Brennstoff zu lösen.

Ist die Zukunft elektrisch?

Einige Hersteller versuchen seit Jahren alternative Antriebskonzepte zu entwickeln, da Ihnen das Ende der erdölbasierenden Mobilität bewusst ist. Bis jetzt konnte sich aber noch kein Konzept zur durchschlagenden Marktreife entwickeln. Vermutlich wird in ferner Zukunft der reine Elektroantrieb das Ziel sein. Dies ist jedoch abhängig von der Entwicklung der elektrischen Speichermedien. Viele Gründe sprechen jedoch dafür. Elektromotoren arbeiten effizienter, der Wirkungsgrad ist höher als bei Verbrennungsmotoren, wo der größte Teil der eingesetzten Energie als Wärme nutzlos vergeudet wird. Kritiker wenden ein, dass es aber darauf ankommt, wie in Zukunft die benötigte Elektrizität erzeugt wird. Das ist sicherlich ein wichtiger Punkt. Hier werden bereits große Anstrengungen unternommen, zunehmend regenerative Stromerzeugung zu realisieren. Der Umbau der Mobilität kann aber nicht erst beginnen, wenn dieses Problem endgültig gelöst ist. Die Entwicklung von Kraftfahrzeugen benötigt eine lange Zeit, erst recht wenn revolutionäre Antriebssysteme entwickelt werden müssen. Die Entwicklung der Hybridantriebe ist der logische erste Schritt in eine elektrische Zukunft des Automobils.

Hybrid wird eine wichtige Rolle spielen

Es spricht vieles dafür, dass die Hybridantriebe in der nahen Zukunft eine große Rolle spielen werden. In relativ kurzer Zeit haben viele Hersteller marktreife Konzepte entwickelt, die jetzt in Serie gehen. Einige sind schon seit Jahren mit dem Hybridantrieb sehr erfolgreich. Man kann also davon ausgehen, dass die nahe Zukunft nicht mehr ohne Hybridfahrzeuge auskommt. Die Verbraucher sind mittlerweile genauso daran interessiert, nicht ohne Grund. Seit Jahren steigen die Kraftstoffkosten und jeder versucht, diesem entgegenzuwirken. Sparsame Autos, die dennoch eine uneingeschränkte Mobilität anbieten, werden immer gefragter. Hybridantrieben gehört die nahe Zukunft, dem der reine E-Antrieb folgen wird.

Similar Posts:

, , ,